losing my senses
  Startseite
    Realität
    Fiktion
    Mein Buch
    Lyrics
    Bücher
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/jefftoolate

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  Blackice
  pasdepaix
  Rico Bandito
  Verwegen
  Nachtbegegnung
  Mario in Australia
 
...hoch oben im all...

Montag

Zed und Kristof umkreisen in ihrer schüssel die erde... ca 200000 km über der erdoberfläche sitzen sie in ihrem raumschiff und gleiten lautlos und scheinbar mühelos durch das dunkle, stille all...
Zed: "was ist das denn?"
ach ja... zed sowie kristof sind grün, gross und dünn... sie haben überhaupt keinen körper, wie wir ihn kennen... für menschen sehen sie aus, als ob jemand einen menschlichen körper in seine einzelnen gliedmassen zerlegt hätte und dann wieder so falsch wie möglich zusammengesetzt... ihr kopf ruht zwischen ihren händen, die beine spriessen aus ihren schultern und ihre viele augen blinzeln unregelmässig im halbdunkeln der innenbeleuchtung ihrer schüssel...
kristof: "das, mein lieber zed, ist die erde... es ist ein kleiner planet und besteht hauptsächlich aus einem material, das man auf der erde wasser nennt... du erkennst es an seinem leuchtenden blau..."
zed: "woaa cool... voll faszinierend wenn du mich fragst... hast du noch was zum bauen da?"
jaa ihr werdet überrascht sein... doch das einzige was diese beiden ausserirdischen mit uns menschen gemeinsam haben, ist, dass sie kiffen... seltsam aber wahr...
"klar", sagt zed und kristof nimmt pape und filter und beginnt zu rollen...
"erzähl mir mehr von der erde.", fordert kristof zed auf, während er das kräutchen, was überigens, zum sagen das wir es hier mit ausserirdischen zu tun haben, von beinahe annehmbarer qualität war, so, dass ein amerikanischer kiffer sich beinahe zu einem "good shit buddy" hätte hinreissen lassen... doch da sich dieser amerikanische kiffer sowieso weit weit unter zed und kristof befand, konnte er nichts davon kosten und so sagte in dem moment auch niemand etwas von gutem shit...
"die erde... naja... das ist eigentlich nicht so schwer...", sagt zed und nimmt sich eine kleine sprechpause heraus, um kurz seine gedanken zusammen zu raffen... dann räuspert er sich und beginnt zu erzählen...:

"also die erde... sie ist, wie gesagt recht klein... etwa so gross, wie ein tausendstel unseres kraptiyron (zeds und kristofs heimat), also winzig wenn du so willst... die erde wird von einer rückständigen lebensform bewohnt, die wir schon seit einiger zeit beobachten... sie selbst nennen sich, wenn mich meine errinnerung nicht täuscht, menschen...
wie auch immer... die menschen sind deshalb so rückständig, weil sie, also wirklich jeder einzelne von ihnen, denkt, sie seien wichtig... eines jeden einzelnen leben, ihr system, ja, ihre ganze existenz, hängt nur daran fest, dass sie sich selbst wichtig nehmen... sie sind es, die die selbstsucht, den ehrgeiz, den hass auf andere erfunden und ähnliches  erfunden haben... allerdings muss ich sagen, haben sie nicht nur rückständiges erschaffen... auch die liebe, mein lieber, wurde von menschenhand kreiert... dankeschön...", zed unterbricht kurz seine erzählung und nahm kristof den joint ab, der er ihm hinhielt und raucht erstmal einen tiefen zug ehe er fortfährt, "ach ja... auch das beste gras kommt übrigens, man würde es kaum glauben, von den menschen... doch abgesehen davon, haben die menschen nichts wirklich wichtiges hervorgebracht..."
"aber was tun diese menschen dann den ganzen tag?", fragt kristof verwundert...
"naja... sie arbeiten...", erklärt ihm zed gleichgültig...
"was?!", fragt kristof und macht ein entsetztes gesicht, "also meinst du so richtig arbeiten, wie es einst vor jahrmillionen unsere urahnen taten?"
"exakt genauso", bestätigt zed und fügt hinzu, "ich sagte ja, dass die menschheit rückständig ist... schau sie dir an (ach ja, kraptiyroner haben verdammt gute augen und so ist es für kristof kein problem vom raumschiff aus das treiben auf der erde zu beobachten...), sie gehen den ganzen tag arbeiten und suchen einen sinn in ihrer existenz... sie rennen aufträgen nach, die ihnen irgendwer aufgetragen hat, der selbst auch immer wieder aufträge bekommt... so funktioniert ihr system..."
"erstaunlich erschreckend, wie armseelig gewisse lebensformen in unserem all sind...", meint kristof nachdenklich...
"tja, so ist das halt... traurig aber wahr... abends, wenn sie nichts mehr zu arbeiten haben, versuchen sie krampfhaft ihren alltag zu vergessen... was zwar rückständig aber doch ganz amüsant ist... obwohl eher tragisch... einige versuchen zu leben und schütten sich flüssiges zeugs, basierend auf wasser und alkohol genannt, in ihren magen... wieder andere sitzen vor einen bildschirm und schauen fern, was eine art droge ist, bei deren konsumation das hirn ausschaltet und man andere menschen in irgendeiner scheinwelt beobachten kann... wieder andere sitzen vor computer, was maschinen sind, von denen die menschen meinen, sie seien auf einem hohen technischen stand, doch eigentlich sind sie nichts als billige rechenmaschinen, die gar nichts können, ausser man sagt ihnen, was sie zu tun haben... nichts im vergleich zu unseren adokker, die uns sämtliche arbeiten abnehmen... die menschen haben tausende von ablenkungsmöglichkeiten geschaffen, doch eigentlich ist alles was sie tun nutzlos und doof, doch alles bestätigt ihnen, wie wichtig sie doch eigentlich seien... den schein aufrecht zu halten, etwas zu gelten in diesem elend schwarzem loch eines alls, ist der einzige drang der menschheit..."
"krass", meint kristof und kratzt sich mit einem seiner 40 finger am kopf, "aber sind denn wirklich alle menschen so blöd, oder gibt es auch welche, die ihre nutzlosigkeit erkannt haben und sich andersweitig beschäftigen...?"
"nein...", meint zed, "sowas gibt es auf der erde nicht... viele dieser menschen meinen, sie hätten erkannt, dass sie nutzlos sind, doch eigentlich gelangten sie nur zu der erkenntnis, weil sie dadurch das gefühl erhalten, wichtig zu sein... viele erkennen auch, wie sinnlos dieses arbeitsgehabe ist und versuchen sich auf diverse wege abzugrenzen... nur vergessen sie dabei, dass sie, egal wie sie es anstellen, nichts an ihrer situation ändern... einige, die sind die angenehmsten, die versuchen ihre gedanken etwas zu erweitern, mit diversen drogen; du glaubst gar nicht wie kreativ menschen in der entwicklung von stoffen sind, die sie geistig aus dieser welt befördern; und kiffen zum beispiel auch.. naja... aber was sie sich dabei überlegen ist nichts weiter, als wo sie die nächste ladung gras auftreiben können..."
zed gab kristof den joint und beide verfielen dem schweigen... kristof rauchte und rauchte bis der joint tot war... er warf ihn aus dem fenster und fragte dann: "aber was tun diese menschen denn sonst so...? ich meine die können doch nicht ihr ganzes leben arbeiten, bis sie tot umfallen?"
"nein natürlich nicht", sagte zed, "das kann wohl niemand... irgendwann sind sie zu alt und ihre körper zu zerbrechlich, um weiter zu arbeiten... dann hören sie auf damit und gehen in den sogenannten ruhestand... da vegetieren sie dann noch etwas vor sich hin und tun so, als würden sie ihr leben geniessen... auf kreuzfahrtschiffen, in warmen teilen der erde oder in abstellkammern, die man altersheime nennt..."
"meine fresse", meinte kristof und schaute ungläubig aus der wäsche, "das ist ja richtig brutal... und du sagst, das ganze treiben da unten hätte system? wie das denn? heisst das es gibt auch sozial höher gestellte menschen?"
"allerdings... und das sind meist die schlimmsten von allen...", sagte zed und schaute ernst drein, "oft sind das solche, die sich selbst am wichtigsten nehmen... sie veranstalten grosse schlachten gegen andere menschen in anderen teilen der erde, ohne selbst daran teilzunehmen... sie schicken menschen, die sozial gesehen unter ihnen leben, in den krieg und sitzen selbst kaffeeschlürfend zu hause..."
"ähm sorry..", unterbrach kristof, "aber was bitte ist kaffee?"
"ach das... das ist so ein dunkles, heisses getränk, welches sie wach hält und abhängig macht... nichts wirklich wichtiges, auch wenn es bei den menschen eine lange tradition hat und sehr viele davon süchtig sind..."
wieder entsteht eine kurze pause in der beide mit ihren vom kiffen ganz grün gewordenen augen in die unendlichkeit des alls starren... dann räuspert zed sich und fährt fort:
"ach ja.. und ein weiterer grund weshalb die menschheit rückständig ist, ist, dass sie ihre umwelt und ihre mitmenschen liebend gern und so konstant wie möglich zu zerstören versuchen... jaa, das glaubst du mir jetzt vielleicht nicht... aber da sich jeder mensch für wichtig und gut hält, hält sich auch beinahe jeder mensch für wichtiger und besser als seine mitmenschen... daraus resultiert, dass man die anderen wo immer nur möglich nieder drückt und den planeten langsam aber sicher tötet..."
"aber das ergibt doch keinen sinn..", meintekristof verwirrt...
"ganz recht!", bestätigt zed seinen kollegen kristof, "aber die menschen sehen selbst solch einfach dinge in ihrer blindheit nicht... sie können zwar inzwischen schon einiges... sie sind wirklich begabt darin, vorrichtungen zu konstruieren um möglichst viele menschen möglichst schnell zu töten, oder eine möglichst genau nachkonstruierte scheinwelt im fernsehen zu zeigen, oder aber auch nach neuen, ihnen unbekannten atomen zu suchen und mit diesen herumzujonglieren, doch wenn es um wirklich elementare sachen geht, verschliessen sie am allerliebsten die augen und widmen sich einer ihrer sinnlosen tätigkeiten..."
"echt übel...", meint kristof, "das bereitet mir kopfschmerzen... rauchen wir noch einen?"
"klar", sagt zed...

tja... und so kreisen die beiden weiter um die erde... hoch oben im all...

 

so... ich glaub ich setz das vielleicht mal noch fort... was meint ihr? ich bitte um kommentar...

8.5.06 18:37
 


Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Bandito / Website (13.5.06 17:52)

issi issi. Grundsatz esch guet. Nome das detail esch mer ufgfalle (ond bes jetzte blebe ^^), wot mösstisch ändere.
De Joint rüehrets usem fänschter? Hend die denne ned schwerigkeite dete obe zblibe. Entweder si schmeissets usere Loftlucke wos chönnd öffne, oder no besser si hend en äschebächer wos grad no rechtig ond omwältfröndlich duet entsorge . Nome so, aber ebe machsch emol witer ond dann sehn' wir auch weita.


Bandito


JeffToolate / Website (14.5.06 13:31)
hehe jee comment!

nee nee... das mit em stummel us em fänschter goht ohni problem... denn du vergissisch, dass Zed und Kristof vom planet kraptiyron chömed... und die schüssle vo dem planet sind so konstruiert, dass me ohni problem, au be voller fahrt, sfänschter uf mache chan...




hugo (19.5.06 11:42)
moin

soo, jetz hanis au gläse

hammer story.. wördi aber ned fortsetze, usser d charaktere binere andere gschicht.. übrigens gits mänsche wo andersch läbed, aber das wär mol en rl diskussion..

d beschribige und de humor harmonieret so guet, dass wenn einisch agfange grinse hesch, nöm chasch höre ^^

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung