losing my senses
  Startseite
    Realität
    Fiktion
    Mein Buch
    Lyrics
    Bücher
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/jefftoolate

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  Blackice
  pasdepaix
  Rico Bandito
  Verwegen
  Nachtbegegnung
  Mario in Australia
 
...der graben der realität...

Sonntag

Alleine sitze ich in der tiefen grube der realit?t... ich sitze am grund, ganz zuunterst und schaue nach oben, auf all die ereignisse, all die menschen und all die gedanken... alleine sitze ich da, zusammen mit millionen von anderen... die dunkelheit umgibt mich und ich sp?re wie die k?lte langsam in mein inneres dringt, wie sie sich in mir einnistet und von mir besitz ergreift... das w?rmende feuer ist l?ngst ausgegangen, das feuerholz sowieso und alles was mir bleibt ist das dunkel... die musik, sie l?sst mich leben... die h?mmernden schl?ge auf die trommeln des schlagzeug lassen mein herz schlagen, die wummernden b?sse pressen das blut durch meine adern w?hrend die kreischenden gitarren meine gedanken durch die gehirnwindungen peitschen... jaa ohne musik w?rde das alles nicht funktionieren, bis wieder licht in die dunkelheit vordringt und die farben wieder zum leuchten, die lungen wieder zum atmen, das herz wieder zum schlagen und die menschen wieder zum tanzen bringt...
wie ein d?sterner helm legt sich der schmerz um meinen kopf und ich bleibe stehen... hinter meinen augen tauchen bilder auf... die frau, die dr?ben an der ecke steht und weint... vor ihr der zerrissene k?rper ihres kleinen jungens, der der bombe nicht standhielt... etwas weiter links sterben gerade ein paar menschen weil sie nichts zu essen haben und auch keines bekommen... auf der anderen seite des platzes pr?gelt sich eine riesige menge von menschen in feinen anz?gen blutig und in der mitte steht zwischen den sich gegenseitig verhauenden k?rpern eine grosse truhe, die randvoll mit geld ist... oben auf einem dach sitzt ein mann und schaut hinunter... er nimmt ein schluck bier, steht auf und geht zum pissen bis an den rand des daches... dann l?sst er es laufen... der strahl trifft die toten k?rper der hungernden, die frau und ihr sohn und auch die entkr?fteten kleinen menschen, die da ?ber den boden kriechen, mit letzter kraft und mit schwielen und narben von der harten arbeit an den h?nden... durch den urinregen schauen sie zu der truhe hin?ber und kriechen dann weiter... und zwischen all dem stehen auch noch dutzende von menschen, welche sich ihre weissen regenschirme ?ber den kopf halten, entspannt da stehen und zigaretten rauchen oder obst und fr?chte essen und sich miteinander ?ber sandalen unterhalten und dabei so lachen m?ssen, dass ihnen die tr?nen kommen...

und ich selbst wache wieder auf, finde mich wohlbeh?tet wieder in meinem bett, w?hrend die stereoanlage anl?uft und meine organe zum laufen bringt... ich liege in meinem bett, der raum ist geheizt, der boden mit teppich ?berzogen, so, dass ich auch nicht zur?ckschrecken muss vor der k?lte des bodens, sondern meinen fuss auf den wohlig warmen und weichen teppich stellen kann... in der k?che liegt brot bereit und der k?hlschrank ist voll... die dusche l?sst das wasser so lange laufen bis ich es abstelle und es ist so warm oder kalt wie ich es einstelle...
und dann pisse ich in die sauber polierte keramiksch?ssel und komme mir dabei vor, wie der mann auf dem dach, sehe die szene vor mir, wie ich hoch ?ber allem stehe und pisse... der schlag trifft mich hart, ich sp?re die last der schuld, die mich gegen den boden dr?ckt und ich mache den letzten schritt, der das unertr?gliche endlich verschwinden l?sst und mich aus der dunkelheit im graben der realit?t entl?sst...
11.12.05 15:12


Werbung


...souvenir...

loool

jaja... will smith in guten alten zeiten, als er noch als fresh prince unterwegs war... oh jaa.. ich mag das video, den sound und vor allem den text dazu... habe ich als kleiner bengel stundenlang geh?rt... deshalb:


Music Video Codes by VideoCure.com
11.12.05 22:10


...x-mas festival...

Montag

wuhuuu

moin x-mas festival... :P oh mann wird dat goil...
komm jetzt gerade aus der stadt... hab mein esel schon mal bereit gestellt, damit ich morgen nacht, wenn ich da ankomme und kein bus mehr f?hrt, noch nach hause komme... war ein komisches gef?hl auf zwei r?dern in die stadt zu fahren und gleich darauf in den bus zu sitzen um heim zu fahren... ich weiss nicht... irgendwie fehlte mir mein esel...

so und am mittwoch kommt der r?ckblick...

aaaah ich freu mich so... endlich mal wieder ein st?ck leben... :P
12.12.05 21:16


...x-mass review...

Mittwoch

moinsen!

so... ich bin zur?ck vom festival und es war genial...

als wir ankamen gab gerade die erste band ihre lieder zum besten... dem nervigen gekreische des s?ngers nach, musste es black metal gewesen sein und ich dachte schon pessimistisch, na doll, das f?ngt ja schon mal schlecht an... doch dann gabs pause und es ging weiter mit feinem metalcore... fear my thougts... :P das war schon mal ganz gut, so zum einheizen... es waren noch nicht viele leute da, doch die stimmung war gut...
danach standen meine favoriten des abends auf der b?hne: wintersun! und sie er?ffneten ihr konzert auch richtig sch?n mit battle against time... danach kamen noch sleeping stars, beautiful death und winter madness... und dann... nach vielleicht gerade mal einer halben stunde packten diese luschen ihr zeuchs und verschwanden von der b?hne... OHNE STARCHILD GESPIELT ZU HABEN! und sie blieben weg... alles rufen nach einer zugabe hatte keinen sinn, die band blieb hinter der b?hne...
naja... danach stand naglfar auf dem programm... entt?uscht von dem kurzen und vor allem unvollst?ndigem auftritt von wintersun (also wirklich... eins der geilsten lieder und die spielen dat nicht...) stand ich erwartungsvoll da und trank bier... :P naglfar waren im grossen und ganzen eigentlich auch ganz gut und r?ckblickend muss ich sagen, dass die so richtig sch?n stimmung auf die folgenden bands machten... jaa schredderkn?ppelbr?llersound, richtig sch?n laut aber leider auch etwas kurz...
tja.. und dann kam exodus an die reihe... ich kannte nichts von dieser band, bin zwar zuvor auch schon in den genuss ihrer musik gekommen aber ich hatte damals nicht viel von denen gehalten... aber das konzert war genial... der beste auftritt des abends aus meiner sicht... ich weiss nicht ob es an den vielen leuten, dem etwas angetrunkenen zustand meinerseits oder an der lautst?rke der musik lag, denn eigentlich sind diese kn?ppelorgien mit beinahe melodielosem gitarrenvergewaltigungen nicht unbedingt mein ding, aber diese band, die eigentlich genau zu diesen melodielosen gitarrenvergewaltigern geh?ren, liess die ganze halle beben... musik so richtig zum toben... das konzert war genial und wollte einfach nicht enden... ich habe keine ahnung wie lange die gespielt haben, aber es waren bestimmt etwa anderthalb stunden... viel mehr als ich nach den kurzen auftritten der vorbands erwartet h?tte... und zwischen den liedern waren fast keine pausen... es war einfach spitze...
tja... und zum schluss kamen noch hypocrisy auf die b?hne... und obwohl das der mainact war und alle so erwartungsvoll und beeindruckt von denen geredet hatten, wie toll die w?ren und so, fand ich sie eher m?ssig... doch wir konnten eh nur noch etwa eine halbestunde hypocrisy h?ren... danach mussten wir den letzten zug erwischen...
v?llig ersch?pft fuhren wir wieder zur?ck und nach einem langen tag in der mechanik und nach so einem geilen abend schmerzten meine beine und ich wollte nur noch ins bett pennen gehn... und das tat ich nach der heimfahrt per velo dann schliesslich auch...

jaa... das war das x-mass festival...
IHR HABT ALLE GEWALTIG WAS VERPASST! MUAHAHA
14.12.05 20:03


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung