losing my senses
  Startseite
    Realität
    Fiktion
    Mein Buch
    Lyrics
    Bücher
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/jefftoolate

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  Blackice
  pasdepaix
  Rico Bandito
  Verwegen
  Nachtbegegnung
  Mario in Australia
 
mittwoch?

doch mittwoch... scheisse... erst mittwoch... lol dachte schon w?r schon donnerstag... hmpf...

tja... heute haben wir nix gemacht auf der arbeit... nix ausser so ein bisschen gel?tet. meine fresse war das wetter sch?n... aber die ganze zeit schien die sonne und man sp?rte richtig das es langsam, aber leider ganz langsam, wieder etwas w?rmer wird... also mit dem meine ich nicht die bitterkalten morgenstunden, in denen man sich schlotternd und so schnell wie m?glich durch die strassen bewegt und alle zwei meter auf einer glatteisfl?che ausrutscht... nein, ich meine die stunden am mittag und nachmittag, in denen man gem?tlich im pullover draussen an die sonne stehen konnte und eine zigarette rauchen... SO muss das sein... das trotzdem das es gem?tlich warm war heute, seh ich immer noch schnee... sogar wenn ich aus dem fenster in unseren garten schaue, sehe ich dort eine bestimmt 10 cm hohe schneedecke... verdammt... doch das wetter war dermassen genial heute das man diese kleine fliegenkacke auf dem grossen gl?nzendpolierten fenster gar nicht sah... (ob das jetzt verst?ndlich war? )

tjaja... ?hm... weiss jetzt gar net ob ich schon geschrieben habe das morgen donnerstag ist... daran ist ja nichts spektakul?res... DOCH... morgen ist eben DER donnerstag... der donnerselternbesuchstag... also morgen werden s?mmtliche eltern der lieben lehrlinge in unser gesch?ft traben und sch?n alles begucken was wir alles schon so sch?nes gearbeitet haben, wie unsere ausbilder aussehen, welches denn unser stuhl ist usw usw... aber... da muss anscheinend jeder mal durch...

so, und jetzt muss ich fedisch machen... weil... children of bodom - towards dead end
2.3.05 18:19


Werbung


Donnerstag

ja heute war wie gesagt donnerstag der besuchstag... wir putzten den ganze nachmittag unsere werkstatt, r?umten st?hle und tische weg, polierten und staubten ab, so, dass es um vier uhr als unsere eltern kamen gar nicht mehr so aussah wie es sonst immer aussieht... und unser ausbilder sagte sogar noch: "wir machen hier keine show f?r die eltern, wir wollen nur etwas sauberkeit". loool so 'ne scheisse... wo sonst die pausentische standen war jetzt alles leer und eine leinwand war aufgebaut worden, ein paar polymechs mussten extra l?nger arbeiten, alles war herausgeputzt (ja sogar die abfallcontainerdeckel mussten geputzt werden) und der boden blitzeblank... aber nee, nee... wir machten keine show...



doch wat solls... nach dem sich meine eltern satt gesehen hatten gingen wir in die stadt, holten meine schwester ab und assen richtig dick im restaurant zu abend... kA wieso... war die idee meiner mutter... naja... ich hatte nichts gegen ein gordon-bleu

und dann als abschluss chauffierte uns meine schwester noch nach hause... sie hat erst vor kurzen ihre pr?fung bestanden und ich fuhr noch nie mit ihr... und ich muss ?berraschenderweise zugeben... sie hats im griff...

das wars von meinem donnerstag... ein tag war es, doch der donner fehlte...
3.3.05 20:57


ein solo einer gitarre jagt durch mein kopf... gespielt von dave mustaine... das drum h?mmert... die gitarre singt... der bass unterlegt das ganze zusammen mit der zweiten gitarre... und ich sitze... ich sitze auf einer grossen weiten wiese... und der einzige grund wieso ich ?berhaupt noch da bin, ist die hoffnung auf das n?chste lied... das wetter ist wundersch?n... die sonne scheint, der himmel ist blau und keine wolke ist in sicht... ich lege mich ins gras und lausche der musik... ich sp?re die einzelnen grashalme in meinem nacken... sp?re sie an meinen beinen... ich schliesse die augen... verschliesse sie vor dieser welt... und liege einfach nur da...

ich schlafe ein...
ich tr?ume...:

es ist dunkel... ein dunkler raum... nur ein lichtpunkt... wie ein spot auf der b?hne, der den hauptdarsteller eines theaterst?cks von dem dunklen hintergrund hervorhebt. ich stehe in diesem raum... ganz alleine... doch ich sp?re das es ein grosser raum sein muss... ich h?re stimmen... stimmen von anderen leuten... es m?ssen viele, betr?chtlich viele, hier im raum sein... doch ich sehe nichts... ohne gross zu ?berlegen, gehe ich aufs geratewohl einfach mal geradeaus drauf los... ich gehe ins dunkel... doch ich tauche nicht ein in die sch?tzende dunkelheit... ich bin immer noch umgeben von licht... doch ich gehe... im licht sehe ich wie sich meine beine bewegen... wie ich schritt f?r schritt, ein fuss vor den anderen setze... doch ich trete nicht aus dem licht... ich realisiere, dass das licht mir folgt... ich gehe schneller... das licht kommt mit mir... ich beginne zu laufen... ich renne... erst langsam... doch mit zunehmender panik stell ich fest, dass der scheinwerfer mich immer verfolgt... je weiter ich laufe desto leiser werden die stimmen... "geht nicht weg!", denke ich, " helft mir!" ich kriege es mit der angst zu tun... obwohl ich bereits v?llig ersch?pft und ausser atem bin, renne ich jetzt so schnell ich kann... pl?tzlich ist es dunkel um mich... ganz dunkel... und still... ich weiss nicht so recht ob ich noch laufe oder nicht... ich kann nichts sehen... ich riskiere einen blick ?ber meine schultern und erblicke den lichtstrahl des spots etwa f?nf meter hinter mir... er bewegt sich nicht mehr... ich will anhalten... irgendetwas stimmt hier nicht... doch bevor ich meinen f?ssen der befehl zum abbremsen geben kann, knalle ich mit dem kopf gegen die wand... ich falle zur?ck... das letzte woran ich denke, ist, dass ich das ende des raums erreicht habe... ich falle zur?ck und lande auf dem r?cken...

ich schlage die augen auf... ich liege auf der wiese... die sonne scheint... ein neues lied beginnt... go to hell... dann geben die batterien ihren geist auf... nun sitze ich da... ich f?hl mich leer... die musik ist weg... das einzige was mein herz schlagen liess h?rte eben einfach auf und ist nun unwiderrufbar verloren... ich habe kein lust mehr... go to hell... ich folge dem lied in meinem kopf zum ende der wiese... ich steh am abgrund... ich schau hinunter... pl?tzlich h?re ich die musik... sie kommt von unten... vom grund des abgrunds... ich schau hinunter, doch ich sehe nichts und niemanden... doch ich h?re deutlich die musik... die gitarre macht die stimmung... und dave singt... und ich... ich springe... und fliege der musik entgegen...

Won't stop til I hit the ground, I'm on my way for sure
Up here in the air, this will never hurt
I'm on my way to impact, taste the high speed dirt
(Megadeth - High speed dirt)
3.3.05 22:55


Samstag

heute sollte ich eigentlich fr?hlich und gut gelaunt sein... es ist samstag... es ist frei... keine arbeit... keine schule... aber ich bin es nicht... es pisst mich an... wir haben heute jungschar... es schneit... und zwar verdammt fest... unsere helden von kollegen haben nat?rlich nicht einen gedanken an ein indoor programm verschwendet und es kotzt mich an... schon wieder schnee... ich dachte diese woche bestimmt schon zum f?nften mal, dass jetzt die scheisse endlich vorbei ist... das es jetzt endlich w?rmer wird... das wetter wieder sch?n und die wiesen wieder gr?n im sonnenschein leuchten... ich habe diese weisse eint?nigkeit satt... ich vermisse die farben, das licht... ich gehe ein in all diesem schnee... werde immer kleiner und immer angepisster... ich brauche etwas w?rme, etwas licht, die farben und der duft des fr?hlings... und es schneit und schneit...

Erst wenn die Wiesen wieder leuchten im Sonnenschein
erst dann werde ich gl?cklich sein...
5.3.05 12:15


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung